• Wir feiern. Unsere Heimat.

    Heimatfestival vom 23. bis 25. September 2022 am Gut Wolfgangshof

50 Jahre Landkreis Fürth - Wir feiern. Unsere Heimat.

Der Landkreis Fürth besteht in seiner heutigen Form, mit 14 Kommunen, seit der Gebietsform 1972. In den vergangenen 50 Jahren wurde im Landkreis viel bewegt und erlebt - ganz nach dem Landkreisslogan: Leistungsfähig. Lebensfroh.

Unter dem Motto „Wir feiern. Unsere Heimat.“ wird ein Festwochenende vom 23. bis 25. September auf dem Gut Wolfgangshof stattfinden. Das Heimatfestival wird ein großes Bürgerfest mit unterschiedlichen Aktionen zum Mitmachen und Erleben der Region. Gemeinsam mit vielen Akteuren möchte der Landkreis seine Besonderheiten und Vielfalt erlebbar machen.

Der Countdown läuft!

Tage
:
Stunden
:
Minuten
:
Sekunden

Programm Heimatfestival

OpenAir Kino am Freitagabend

Zur Einstimmung auf unser Heimatfestival werden am Freitagabend im OpenAir Kino Heimatgefühle geweckt.  Zu sehen gibt es den Community-Film  "Unsere Heimat. Unser Film"  und den fränkischen Heimat-Musikfilm "Mademoiselle Marie".  Verpasst die anschließende Filmbesprechung mit dem Produktions-Esnemble der Cadolzubrger Burgfestspiele nicht. Der Autor Firtz Stiegler, der Komponist Matthias Lange, Vorstandsmitglieder sowie Schauspielerinnen und Schauspieler nehmen teil.

  • Mademoiselle Marie

    1955. Das Wirtschaftswunder sorgt für Arbeit, Wohlstand, für ein neues Lebensgefühl. Die Nachwirkungen des Krieges jedoch lasten schwer auf allen Gesellschaftsschichten.
    Marie, eine junge, selbstbewusste Bäuerin, kämpft um ihren Hof, während sich ihr Mann noch immer in russischer Kriegsgefangenschaft befindet. Der ehemalige französische Kriegsgefangene François, der als Zwangsarbeiter auf dem Hof eingesetzt war, und in den letzten Kriegstagen auf dem Heuboden vor der SS versteckt wurde, kommt zurück und unterstützt Marie. Trotz aller Vorbehalte verlieben sich die Beiden.
    Nach den Verhandlungen Adenauers mit Chruschtschow über das Schicksal der letzten deutschen Gefangenen, kommt Hans zurück. Doch in den vielen Jahren hat sich einiges verändert.

  • Unsere Heimat. Unser Film

    Unsere Heimatmomente im Landkreis Fürth!

    Lieblingsplätze, Natur, Kultur oder Architektur, Erlebnisse, Freizeitaktivitäten, Traditionen und Vereinsleben - Bürgerinnen und Bürger haben Heimatmomente im Landkreis Fürth gefilmt! Der daraus entstandene Community-Film hat auf dem Heimatfestival Premiere.

    Sternfahrt am Samstagvormittag

    Die Stern-Radelfahrt am Samstagvormittag bietet die Möglichkeit das Heimatfestival gemeinsam mit dem Radel zu erreichen! Hier die Treffpunkte der jeweiligen Kommunen: 

    • Langenzenn Treffpunkt am Bahnhof Langenzenn um 11:00 Uhr
    • Veitsbronn Informationen folgen
    • Cadolzburg Treffpunkt Bahnhof Cadolzburg um 12:00 Uhr
    • Oberasbach/Zirndorf Treffpunkt Rathaus Oberasbach 11:30 Uhr
    • Großhabersdorf Treffpunkt Rathaus Großhabersdorf um 11:45 Uhr
    • Ammerndorf Treffpunkt Bürgerhazs Ammerndorf um 12:00 Uhr
    • Roßtal Treffpunkt Parkplatz der Mittelschule Roßtal um 11:30
    • Stein Treffpunkt Rathausplatz um 12:00 Uhr

    Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen für die Sternfahrt sind die Radbeauftragten der jeweiligen Kommunen.

    Unsere Bands am Samstagabend

    Der Samstagabend beim Heimatfestival steht ganz im Zeichen der LiveMusik. Drei Bands, die im Landkreis verwurzelt sind,
    heizen mit Folk, Pop, Indie, Reaggae, Dancehall und HipHop ordentlich ein.

    • ME&REAS

      Bei einem Konzert von Me & Reas erliegt jeder im Publikum dem Live Charme der Nürnberger Band. Ihr Sound bewegt sich zwischen Indie-Folk und Emo-Klängen, die einen sofort in ihren Bann ziehen. Seit knapp neun Jahren sorgen Me & Reas nicht nur in der Region für Begeisterung bei Musikfans – sie haben zum Beispiel auch schon beim Reeperbahnfestival für Furore gesorgt. Die Fangemeinde wächst stetig, und jeder, der Me & Reas live sieht, hat nach dem Gig das großartige Gefühl, eine wirklich tolle Band erlebt zu haben.

      (C): Benjamin Baumann

    • The Lumberjacks

      Was 1997 auf einem Polterabend als Gag-Auftrittbegann, hat sich längst zu einer echten Rockband entwickelt: The Lumberjacks liefern knackigen und wilden Gitarrensound im Stil der 70er und 80er Jahre. Kombiniert mit mehrstimmigem Gesang klingt das musikalische Ergebnis höchst harmonisch und begeistert immer mehr Musikfans in der Region. Der Cover-Rock von den äußerst experimentierfreudigen Lumberjacks ist schließlich nicht überall zu hören.

    • megaphon.

      Seit 2007 spielen megaphon einen coolen und sehr modernen Sound, der in keine Schublade passt. Die Band mischt Offbeats, Funkgrooves und  Rock’n’Rollund treibt das ganze mit massiv-filigranen Drums an. Die einen nennen es HipHop, die anderen Urban Life Beats. In jedem Fall ist es grandiose Tanzmusik für offene Ohren und zum Mitmachen. Denn megaphonfunktioniert nur gemeinsam mit dem Publikum und mit der gesammelten Energie. Denn: Hauptsache, das Dach fliegt weg.

      Viele tolle Mitmachaktionen warten auf Euch!

      Saft aus den Äpfeln von Streuobstwiesen schmeckt nicht nur fantastisch, sondern steht auch für Biodiversität und traditionelle Landnutzung. Streuobstwiesen sind prägende Elemente unserer Kulturlandschaft und bieten nicht nur uns Genuss und Identität, sondern auch über 5.000 Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum. Damit stellen sie eine der artenreichsten Kulturbiotope Mitteleuropas dar – deren Vielfalt man sogar erschmecken kann. Denn: Unsere Streuobstwiesen beherbergen laut Schätzungen rund. 6.000 verschiedene Obstsorten, mit unterschiedlichsten Eigenschaften, welche im Supermarkt definitiv nicht zu finden sind.

      Werden gesammelte Äpfel gemostet, ergibt sich daher jedes Mal eine neue spannende Geschmackskomposition. Am Heimatfestival wollen wir mit Ihnen herausfinden wie Ihre Heimat schmeckt - und Sie dürfen entscheiden welche Gemeinde die leckerste Komposition hervorbringt und als Siegerin aus unserem Wettbewerb hervorgeht.

      Und so gehts: 

      Äpfel aus dem eigenen Garten oder von öffentlichen Streuobstwiesen mit zum Heimatfestvial bringen und in die jeweiligen Sammelkisten am „So schmeckt meine Heimat –Stand“ legen. Am 25.9. zur Blindverkostung vorbeikommen, genießen und Stimme abgeben!


      Foto: (c) 2014 by Hans-Joachim Rudolph, Creative-Commons-Lizenz: Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert.

      Folge uns

      Mit dem Klick auf die Buttons verlasst Ihr unsere Seite und werdet zu unseren Social Media Kanälen geleitet. Die Daten werden in einem Drittland verarbeitet.

      #heimatlandkreisfürth #landkreisfürth

      Podcast

      Anreise

      Das Heimatfestival ist mit dem Fahrrad einfach erreichbar! Die Stern-Radelfahrt am Samstagvormittag bietet außerdem die Möglichkeit gemeinsam zum Gut Wolfgangshof zu radeln. 

      Die Anfahrt ist auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut möglich - einfach mit der S-Bahn 4 bis zur Bahnstation Anwanden fahren. Von dort aus kann man entweder einen kurzen Fußweg von 10 Minuten zurücklegen oder den kostenlosen Shuttlebus verwenden. Dieser pendelt zweimal/Stunde zwischendem Gut Wolfgangshof und dem Bahnhof.